Spitzenleistung in Englisch

Fünf Kitzinger Realschüler erhalten das PET-Zertifikat der Universität Cambridge

Mit Erfolg haben sich Schüler der Staatlichen Realschule Kitzingen erstmals am Preliminary English Test (PET-Test) der Universität Cambridge beteiligt. Für die fünf erfolgreichen Neuntklässler  ging die Prüfung in diesem Jahr an der Maria-Ward-Schule in Würzburg über die Bühne.

Bei diesem internationalen Examen mussten die Teilnehmer ihre sprachlichen Fähigkeiten und ihren Wissensstand durch gute mündliche und schriftliche Leistungen in den verschiedenen Teilgebieten der englischen Sprache (Reading, Writing, Listening, Speaking) nachweisen. Will man das von der Universität Cambridge ausgestellte Zertifikat bekommen, sind mindestens 70 Prozent der Punkte zu erreichen.

Was die Kitzinger Realschüler betrifft, hatte Betreuungslehrer Robert Kolb keine Bedenken, dass alle hervorragend abschneiden, haben sie sich doch intensiv auf den Test vorbereitet. Simon Freudlsperger erreichte mit „Grade A“ sogar das höchste erreichbare Sprachlevel. Aber auch die Ergebnisse von Johanna Rüttger, Nina Fleischmann, Leon Dittmann und Robin Rabovsky können sich sehen lassen. Realschuldirektor Michael Rückel lobte vor allem den zusätzlich zur normalen Schularbeit aufgewendeten Fleiß der Teilnehmer und zeigte sich überzeugt, dass die Zertifikate bei Bewerbungen einen hervorragenden Eindruck hinterlassen würden. Gemeinsam mit Robert Kolb überreichte der Schulleiter den erfolgreichen Schülern die Urkunden.

Text: R. Kolb, Fotos: E. Anselm

...und so erzählen die Schüler von der Teilnahme am Test:

Erstmals nahmen 5 Schüler des 9.Jahrganges der Staatlichen Realschule Kitzingen am Preliminary English Test (PET) teil. Zur Teilnahme angeregt und bei den Vorbereitungen unterstützt, wurden wir dabei von unserem Betreuungslehrer Robert Kolb.
Nach erfolgter Anmeldung zum Test trafen wir uns einmal wöchentlich nach dem regulären Unterricht mit Herrn Kolb, um für die Prüfung zu üben. Natürlich kam uns dieser Zusatzunterricht auch im normalen Englischunterricht zugute.
Am 14.03. sollte der Test stattfinden, doch dann kam Corona. Zwei Tage vor dem Test wurden die Schulen wegen der Pandemie geschlossen und damit war auch der PET-Test abgesagt. Ärgerlich, aber nicht zu ändern.
Schließlich wurde zum 27.06.20 ein Ersatztermin angesetzt und diesmal fand die Prüfung statt.
An der Maria-Ward Schule in Würzburg wurden wir ca. 3 Stunden lang in den Bereichen Reading, Writing, Listening und Speaking geprüft.  Etwa einen Monat danach erhielten wir die Prüfungsergebnisse. Unsere gute Vorbereitung hat sich gelohnt, denn wir haben alle den Test bestanden.
Als erfolgreiche Teilnehmer bekamen wir jeweils ein international anerkanntes Zertifikat überreicht.
Bewerbungsunterlagen werden dadurch sicherlich aufgewertet.
Der Test war nicht leicht, aber gute Englischschüler haben mit der entsprechenden Vorbereitung sehr gute Chancen, erfolgreich zu sein. Außerdem ist der Test ein gutes Training für die Abschlussprüfung im kommenden Jahr. Wir können die Teilnahme nur empfehlen.
Abschließend möchten wir uns nochmal bei Herrn Kolb für die Zeit und Mühe bedanken, die er in unsere Testvorbereitung investiert hat.