Staatliche Realschule Kitzingen
Layout Element

Entstehungsgeschichte eines Anti-Rassismus-Spots

Lange geplant – endlich realisiert: Seit Oktober entstand im Rahmen unseres Projekts „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ein kurzer Videospot, der jetzt nach monatelanger Arbeit endlich fertiggestellt wurde. Hier sollten Werte wie Toleranz und Respekt in Bilder gefasst werden, um Diskriminierung, insbesondere auch Rassismus zu überwinden.

Die Idee
Unser Film setzt auf ausdrucksstarke Bilder von Schülern und Schülerinnen der RSK, die für die Verschiedenartigkeit ihrer Herkunft und Kultur stehen. Die fotografische Umsetzung war für jeden Schüler gleich, sodass diese „vermeintlichen“, auf den ersten Blick wahrgenommenen Unterschiede verwischt wurden. Auch das Zitat am Ende dieser Bildersequenz „Nicht jeder kann immer ein Held sein, aber er kann immer ein Mensch sein“ unterstützt diesen Gedanken. Der zweite Teil des Spots besteht aus mehreren Videobotschaften von der Schule nahestehenden Personen, die mit eigenen Worten ein kurzes Statement zur Thematik abgaben. In unserer Schlussszene versuchten wir den Teamgeist und das Gemeinschaftsgefühl, das wir uns für die RRR wünschen, in Bilder zu fassen.

Das Team
Die Ideengeber und Drehbuchautoren für diesen Film waren Frau Anselm, Herr Düll und Herr Ulherr, der zusätzlich für die fotografisch/filmische Umsetzung zuständig war. Schüler und Schülerinnen von der 5. bis 10. Klasse waren unsere Darsteller. Unser Dank für die Mitwirkung gilt den beiden Ehemaligen der RSK Sine Renner und Nico Pfrenzinger, Herrn Rasim Coban (Körperbehindertenzentrum Würzburg), Jason Boone (s.Oliver Baskets Würzburg) und unseren Schulleiter Herrn Michael Rückel.

Da uns die Schülerportraits so gut gefielen, haben wir begleitend zum Film ein Plakat mit dem Titel „Toleranz hat viele Gesichter“ gestaltet. Das Plakat (Format A1 = 60x84 cm) kann im Sekretariat für 5 € (Selbstkostenpreis) erworben werden.
Text: E. Anselm, Fotos: G. Ulherr