World Press Photo 09
 
  Die Klassen 10b und 9a besuchen die Ausstellung in der Rathaushalle
   
 
 

Beeindruckende Landschaften, stumme Schreie aus Krisengebieten der Erde und harte Fakten: Eine strenge internationale Photo-Jury prämierte aus allen Einsendungen die cirka 200 besten Fotos und wählte das „Pressephoto des Jahres“.

Die World Press Photo, die jährlich den größten Wettbewerb für Pressephotographie veranstaltet, gastiert bis 28. 03. 2010 zum vierten Mal in Folge in Kitzingen. Die preisgekrönten Photos werden in über 40 Ländern und 80 Großstädten ausgestellt. Kitzingen ist kleinster Ausstellungsort, der einzige in Bayern, und konkurriert somit mit Metropolen wie z. B. New York oder Paris! Die Bilder sind Kunstwerke und historische Dokumente zugleich. Deshalb wollte ich meinen SchülerInnen einen Besuch in dieser Ausstellung ermöglichen.
Die Wahl zum Pressefoto des Jahres gilt als weltweit höchste Auszeichnung unter Fotografen. Die Jury musste dieses Mal aus mehr als 96.000 Fotos von über 5500 Fotografen aus 124 Ländern ihre Auswahl treffen.

   
   
 
  Das Siegerfoto von Anthony Suau zeigt einen Polizisten bei der Räumung eines Hauses. "Die Stärke des Fotos liegt in seinen Gegensätzen. Es sieht aus wie eine klassische Kriegsfotografie, dabei geht es nur um die Räumung nach einer Zwangsversteigerung“, sagte die Vorsitzende der Jury, MaryAnne Golon zur Begründung. Zu den Siegerfotos geht es hier ...
www.geo.de/GEO/fotografie/fotoshows/59779.html
   
  Eine Ausstellung mit beeindruckender und bewegender Fotokunst – ein Besuch, der sich gelohnt hat.
 

RSLin E. Anselm