Rock´n Roll Realschule  

Kitzingen, 27.07.2011

 
 
  … das Motto der Richard-Rother-Realschule war buchstäblich Programm!
   
 

 „Wer da ruhig sitzen bleiben konnte, ist definitiv unrockbar“, wie die Moderatoren Katrin Steinberger und Verena Kleider kommentierten.

Die Schulband mit Niclas Matthiews, Rebeca Grubert, Nico Pfrenzinger, Axel Knott, Hannes Wolbert, Gabriel Strohmann und Lukas Mauckner rockten die Aula der RRR mit u.a. mit Songs wie Mighty Quinn, Lazy Song. Das Ensemble sang von Adele „Rolling in the depp“ – welche Stimmen könnten da besser passen, als die souligen Stimme von Shirica Douglas und Rebeca Grubert. Aber auch sanfter Töne wurden angeschlagen: Verena Kleider und Madeline Metzger gaben hier z.B. im Rahmen des Ensembles ihre Version des „Your Songs“ zum Besten.
 
 
  Neben den einzelnen schulischen AG´s wie der Beat it –AG, die das Konzert wieder mit afrikanischen Rhythmen zu eröffnen wusste, fanden sich auch viele kleinere Schülergruppen auf der Bühne wieder, die im Unterricht Songs erarbeitet hatten.
 
  Beispielsweise fand so Sine Renner mit ihrem selbst geschriebener Song den Weg auf die Bühne. Sine hat  unter der  Leitung von Musiklehrer Ungerer und mit Unterstützung der Mädels aus der 7c einen wahren Ohrwurm gezaubert. Auch ein klassisch besetztes Trio mit den Schülerinnen Jana Fischer an der Klarinette, Selina Mutic am Klavier und Madeline Metzger am Fagott hat den Abend mit Beiträgen aus der Filmmusik bereichert, wobei manche Zuschauer vermutlich zum ersten Mal in ihrem Leben ein Fagott aus der Nähe gesehen haben.  Auch unsere jüngsten Schüler – wie Susanna Schuster, die ihren Gesang selbst auf der Gitarre zu begleiten wusste - haben sich mit sehr viel Mut und Können(!) auf die Bühne getraut.
 
  Und natürlich war da noch der „Mobben Stoppen“- Song unsere Klasse 8b, die diesen Song gemeinsam mit Musiklehrer Ungerer vertont  und dadurch bereits auf das kommenden „Mobbing-Projekt“ verwiesen haben. Auch die Schüler des großen Schulchores (bestehend aus 5. Und 6.-Klässlern) sangen ihre Songs (Abenteuerland mit Solist Freddy Metzger) souverän und textsicher ;-). Das schöne an dem Konzert – und das macht „Schulfamilie“ aus, dass sich auch die Lehrer mal nicht so ernst nehmen und auf die Bühne wagen.
   

 
  So brillierten Katrin Baumeister und Manuela Fritschi mit dem selbst umgeschriebenen Song „Weint nicht um mich – liebe Schüler“.
   

 
  Während es die Damen hier noch friedlich angehen ließen, wollten die männlichen Kollegen mit Herrn Ungerer, Herrn Weis, Herrn Wolf und Herrn Wolbert es sich nicht nehmen lassen, in der letzten Schulwoche auf hochmusikalische Weise zum allgemeinen Test aufzurufen! Die selbst erdachten Texte strapazierten die Lachmuskeln des Publikums.
   
 

S. Hasenstab, Fotos: G. Ulherr