Benefizgala erwirtschaftet 1.330,00 € für die Kinder der Würzburger Intensivstation  

Kitzingen, 06.10.2011

 
 
  Realschule Kitzingen zeigt großes soziales Engagement
   
  "Magie3“ hieß die Benefiz–Zaubergala, die am 22.10.2011 in der Aula der Richard Rother Realschule stattfand. Uwe Klüpfel, ein begeisterter Gedankenleser und Lehrer der Schule hat diese Veranstaltung ins Leben gerufen, als er sah, wie liebevoll seine 3 Mo nate zu früh auf die Welt gekommene Tochter Jana auf der Kinderintensivstation des Uniklinikums Würzburg gepflegt und aufgepäppelt wurde.  
   
Im Rahmen des vielfältigen sozialen Engagements an der Richard-Rothe-Realschule halfen viele Schüler, Lehrer und Eltern mit, die Schulaula in ein zauberhaftes Ambiente zu verwandeln. Gemeinsam mit seinen befreundeten Zauberern und der Schulfamilie der Richard-Rother-Realschule wurde ein magischer  Abend veranstaltet und 150 Gäste erlebten eine professionelle und äußerst beeindruckende Show. Als Dankeschön der besonderen Art ging der Reinerlös in Höhe von 1.330,00 € an den Verein „KIWI – Kinder der Würzburger Intensivstation“.

Uwe Klüpfel, die beiden Schülersprecherinnen Bianca Elflein und Verena Kleider sowie Konrektor Stefan Wolbert konnten die stolze Summe in der Uniklinik Würzburg an den Oberarzt Dr. Wolfgang Thomas und die Vorsitzenden von „KIWI“, Frau Ina Schmolke und Frau
Susann e Mott überreichen.
  Das Bild zeigt in der hinteren Reihe von Links nach Rechts den Oberarzt Thomas, Konrektor Wolbert und Herrn Klüpfel mit Tochter Jana. In der ersten Reihe stehen Frau Mott, Frau Schmolke und die Schülersprecherinnen Elflein und Kleider.     Foto: M. Emmert
 
  Das Geld verwendet der Verein für die Kinderseelsorge und  den Ausbau von Elternzimmern im Ruhebereich. Es ist geplant, dass Schüler, die sich für Pflegeberufe interessieren, weitere Einblicke in die Arbeit der Kinderstation Würzburg erhalten dürfen und so die Basis für weitere Kooperationen bilden.
 

S. Wolbert