Bayerische Klimawoche 2009
 
  Energiereferent des Bund Naturschutz zu Besuch an der RRR
 
  Hochkarätiger Besuch an der RRR. Diplomphysiker Dr. Ludwig Trautmann-Popp, Energiereferent des Bund Naturschutz, besuchte auf Einladung des Landratsamtes unsere Schule und hielt vor SchülerInnen der Klasse 9a und den angehenden Energiewarten aller Klassen zwei Referate.

Er nannte Möglichkeiten, wie durch politische Entscheidungen der Kohlendioxidausstoß reduziert und damit der Klimawandel positiv beeinflusst werden könnte. Diese Informationen von einem ausgewiesenen Fachmann waren für die Schüler des technischen Zweiges schon allein deshalb hochinteressant, da der Themenbereich Energieversorgung/Umweltschutz Gegenstand der Abschlussprüfung in Physik ist. Freundlicherweise hat Herr Trautmann-Popp eine Kopie seiner Powerpoint-Präsentation der Schule überlassen - eine hervorragende Ergänzung unserer Unterrichtsmaterialien.

Im zweiten Teil seiner Ausführungen benannte Trautmann-Popp konkrete Maßnahmen, wie jeder einzelne Schüler/Erwachsene zu einem klimafreundlichen Verhalten beitragen kann. Diese Informationen waren besonders für unsere angehenden Energiewarte interessant, die ja ab dem kommenden Schuljahr Energiesparpotenziale in unserer Schule aufspüren sollen. Beim Projekt „fifty-fifty“ des Landratsamtes würde dann die Hälfte des Wertes der eingesparten Energie der Schule gutgeschrieben werden. Kurzum ein Beitrag für die Umwelt und ein Gewinn für die RRR.
  Wie wichtig der Klimaschutz von unseren Schülern genommen wird, zeigte sich an dem großen Interesse, mit dem sie zwei Stunden lang konzentriert zuhörten und anschließend Fragen stellten.
 
  Parallel zum Projekttag machte die Wanderausstellung „Brennpunkt Klimawandel“ in der Realschule halt.
 

Text/Fotos: Ul