Let me entertain you…  

Kitzingen, 28.07.2010

 
  Chöre, Solisten, Beat-it-AG und die Schulband begeistern das Publikum
 
 

Let me entertain you…, damit rockten nicht nur die Schülerinnen des kleinen Ensembles mit Katharina Breivogel und Lena Dettmann als Solistinnen die Aula, sondern auch alle Beteiligten hatten das Publikum bestens unterhalten.
Gleich zu Beginn spielte die Beat-it-AG auf ihren Djemben, Dunduns und Sangbans heiße afrikanische Rhythmen.

Die Version zum Haiti-Benefizkonzert von „We are the world“ wollte einer kleinen Gruppe von Schülern einfach nicht mehr aus dem Kopf gehen, weswegen sie selbst nach der Schule die Solopassagen übten und das Ergebnis konnte sich wahrlich hören lassen! Nicolas Matthews begleitete diesen Song nicht nur souverän am Klavier, sondern gab auch eine Rap-Einlage zum Besten. Unterstützt wurden die Sängerinnen auch von dem Gitarristen Marco Link aus der 10.Klasse. Herzlichen Dank dafür!

   
  Zum Vergrößern der Fotos bzw. zum Starten der Fotostrecke auf ein Bild klicken!
   
     

     
  Anschließend versetzte der große Schulchor (mit Annika Pallingen und Verena Kleider als Solistinnen) die Zuhörer mit den Songs „Summernights“ und „We go together“ aus dem Highschool-Musical „Grease“  in Abschieds- und Ferienstimmung.  Ebenso lud der Schulchor dazu ein, gemeinsam davon zu träumen, dass plötzlich „Alle Menschen Freunde wärn“.
           
  Mit zweistimmigen Arrangements von Thea Gilmore beeindruckten die Sängerinnen und Sänger der 5. Klassen unter der Lt. von Herrn Ungerer mit ihrem klaren, klangschönen Gesang.
 

 

 

     
  Für die beiden Schülerinnen aus der 6. Klasse Selina Lenzer und Lea Bernard schrieb Herr Ungerer sogar eine eigene Komposition „The last days of winter“, mit der das Trio (mit Herrn Ungerer am Klavier) das Publikum begeisterte.
           

 
 

 

       

  Unsere Lehrer sind bereits auch an anderen Realschulen Unterfrankens kleine Stars, weil sie nicht nur perfekt vierstimmig singen können, sondern ihre Auftritte so humorvoll verpacken, dass das Publikum Tränen lachen kann. Im Übrigen machen sie sich auch als Bläsergruppe der Richard-Rother-Realschule inzwischen einen Namen und packen schon mal ihre Vuvuzelas dazu aus!
 

 

 

 

 

 

           
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   
 

Die Bühne so richtig „gerockt“ hat dann aber letztlich vor allem die Schulband. Unter der Leitung von Herrn Wolf ließen die Jungs der Band und Rebecca Grubert (Gesang) mit Songs wie Wavin Flag u.a. noch mal bestes WM-Feeling aufkommen und sorgten ordentlich für Stimmung in der Aula der Richard-Rother-Realschule.

 

 

 

 

   
 
 
 

S. Hasenstab, Fotos Ulherr