Französische Pause
   
  Zwiebelkuchen-Rap an der RRR
   
 

 

Gespannt warteten auch heuer wieder Schüler und Lehrer auf die französische Pause, die die „Franzosen“ der Richard-Rother-Realschule mit ihrer Lehrerin Fr. Tollkühn regelmäßig am 22. Januar, dem Jahrestag des Elysée-Vertrages, veranstalten.

Zu französischen Liedern und Chansons verwöhnte die Klasse
9c ihre Mitschüler in der Aula mit verschiedenen frischen Crêpes. Die Klasse 8c lud zu leckerem knusprigen Zwiebel-kuchen ein, den sie mit der Unterstützung von Fr. Staudt-Bieber zubereitet hatte.
Aber – was braucht man alles für einen Zwiebelkuchen? Und wie stellt man ihn her?
Mit viel Kreativität ging die Klasse 7c dieser Frage nach und fand bei ihrer witzigen Vorführung heraus, dass außer Mehl, Zwiebeln, Speck, Eiern und Crème fraîche  - auch noch eine gute Portion Spaß und Musik zum Gelingen der „
tarte à l’oignon“ beiträgt. Ihre Rap-Einlage gab den Bäckern auf der Bühne den nötigen Pep, so dass sie flott ihre Nudelhölzer schwangen und die Gäste in ihrem kleinen Bistrot sich den Zwiebelkuchen fast aus der Hand rissen.  
   
   

 

   
 

Wie jedes Jahr wollen wir mit dem Erlös des deutsch-französischen Tages auch helfen. Die Klasse 7d gestaltete bunte Plakate mit Bildern und Informationen zu einem Schulprojekt in Nepal, das  Herr Klaus Meyer aus Ochsenfurt mit initiierte. Unsere Richard-Rother-Realschule will im Laufe des Jahres den Aufbau der Schule in Basundol in Nepal mit verschiedenen Aktionen unterstützen.

Wir sind sehr glücklich und auch ein wenig stolz, dass wir mit unserer Spende einem Kind in Basundol den Schulbesuch für ein ganzes Jahr ermöglichen können. Wenn auch Sie helfen möchten, informieren Sie sich bitte im Internet unter

www.ochsenfurt-evangelisch.de/inhalte/nepal.htm
  oder
www.nepal-raamro-chhaa.de/Schulprojekt/schulprojekt.htm

 

I. Tollkühn