Ausbildung zum Aktivcoach im Rahmen unseres Schulprojektes SoR-SmC  

Kitzingen, 20.06.2012

 
 
  Aktiv in der Klasse - Aktiv in der Schule - Aktiv im Projekt
   
 

 

Am Donnerstagmorgen machten sich die vier Schüler Selina Lenzer, Andrea Haupt, Aleks Klein und David Wolfarth (8a) auf, um eine zweitägige Ausbildung zum Aktivcoach in der Jugendbildungsstätte Würzburg zu absolvieren. Da das SoR-SmC-Netzwerk immer weiter wächst, ist es wichtig, dass SchülerInnen mit kreativen Ideen und stetigen Einsatz in unserer Schule das Projekt am Laufen halten. SoR hat sich zum Ziel gemacht, sich für eine Gesellschaft einzusetzen, die Diskriminierungen nicht hinnimmt und sich couragiert für ein Zusammenleben in Vielfalt engagiert.

 

Die Jugendbildungsstätte ist ein modernes Tagungshaus am Stadtrand von Würzburg, in dem sich unsere vier angehenden Aktivcoaches auf Anhieb sehr wohlfühlten. Ein Tischkicker und ein Fernsehraum waren vorhanden, reichlich Imbiss stand bereit, die Verpflegung war gesichert und ein Ausflug in die Würzburger Innenstadt stand am Nachmittag bevor (mit spontanem Eisessen mit Herrn Ulherr & Frau Anselm J )   

 

Selbstverständlich musste auch neben den Vergnügen geistig „hart“ gearbeitet werden. Es fand ein Erfahrungsaustausch mit SchülerInnen anderer unterfränkischer SoR-Schulen statt und die angehenden Aktivcoaches beschäftigten sich mit grundlegenden Fragen der Projektarbeit. Hier wurde unter anderem geklärt, wie Schüler z. B. einen Projekttag organisieren, genug Mitstreiter an der Schule gefunden werden oder Projektideen finanziert werden. In der Aktivcoach-Ausbildung sollten sich die Teilnehmenden nicht als passive Konsumenten erleben, sondern von sich aus aktiv werden.

 

Am Freitag um 15Uhr endete die Ausbildung und unsere SchülerInnen starteten zufrieden und „ausgebildet“ in ihr wohlverdientes Wochenende.
 

E. Anselm