1. Dezember, Weltaidstag  

Kitzingen, 03.12.2011

 
 
  SMV sammelt Spenden für afrikanische Aidswaisen
   
  Am 1. Dezember, dem Weltaidstag, verkaufte die SMV Aidsschleifchen und verteilte Kondome an Schüler, Lehrer und Eltern unserer Schule. Die roten Schleifen, die an diesem Tag getragen wurden, zeigen unsere Solidarität mit allen HIV-Infizierten der Welt und jenen, die den Kampf gegen das furchtbare Virus bereits verloren haben. Darüber hinaus wurde durch die Aktion deutlich, dass Aids ein nach wie vor aktuelles und wichtiges Thema ist, das alle angeht und vor dem man seine Augen nicht verschließen sollte.
 
   
 
 

Dank der zahlreichen Spenden können nun 100 Euro an das Aids-Waisen Projekt St. Elisabeth in Reitz/Südafrika übergeben werden. Dieses wurde 2004 von den dortigen Paulusschwestern ins Leben gerufen. Es bietet Kindern und Jugendlichen, die ihre Eltern durch Aids verloren haben und bei Verwandten wohnen, die auch erkrankt sind oder sich nur wenig um sie kümmern können, die Möglichkeit, nach der Schule ein warmes Mittagessen und eine liebevolle Betreuung zu erhalten. Viele von ihnen legen täglich barfuss zahlreiche Kilometer zurück, um zu den Schwestern zu gelangen. Hier soll unsere Spende helfen, indem von diesem Geld Schuhe gekauft werden.

 
 
   
 

N. Körner, Fotos: M. Düll, G. Ulherr