Staatliche Realschule Kitzingen
Layout Element
 Home >> Aktuelles >>

Goodbye und auf Wiedersehen

Verabschiedung unseres 2. Konrektors Richard Böhm in den verdienten Ruhestand

Am Freitag, den 28. 09. 18 wurde unser ehemaliger 2. Konrektor Herr Richard Böhm mit einem kleinen Festakt offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Die Veranstaltung wurde von Frau Basel und Herrn Hüllmandel launig eröffnet, indem sie anhand alter Fotos den jungen Herrn Böhm zeigten und seinen schulischen Werdegang kurz skizzierten. Danach lobten Schulleiter Michael Rückel und anschließende Redner das Pflichtbewusstsein, die Kollegialität und die gute Zusammenarbeit des frischgebackenen Pensionisten. Untermalt wurde die feierliche Veranstaltung durch die Musikfachschaft unter der Leitung von Frau Hasenstab, Frau Kornberger und Frau Ziegler.

Auszug aus der Rede unseres Schulleiters Herrn Michael Rückel:

Mit Dienstantrittsmeldung vom 12.10.1981 belegt, hat Herr Realschullehrer z. A. Richard Böhm seinen Dienst als Lehrkraft für Wirtschaftswissenschaften und Geographie an der Staatlichen Realschule in Naila in Oberfranken  - und damit beim Dienstherren Freistaat Bayern -  angetreten, nachdem er zuvor beim Schulwerk der Diözese Augsburg beschäftigt war.
Herrn Böhm, einen waschechten Kitzinger, zog es jedoch schnell wieder nach Unterfranken zurück. Nachdem zunächst die Realschule Gemünden als neuer Dienstort benannt war, konnte Herr Böhm im Tauschverfahren dann letztlich an der Realschule Würzburg I seinen neue berufliche Heimat und Wirkungsstätte finden und wurde zum  01.08.1982 offiziell wieder nach Unterfranken versetzt.

Mit Wirkung zum 26.10.1984 erhielt Herr Böhm lebenslänglich. Von Seiten des Ministeriums wurde die Lebenszeitverbeamtung ausgesprochen. An seiner neuen Schule – der Jakob Stoll Realschule – wurde man rasch auf seine Fähigkeiten und Fertigkeiten aufmerksam und berief ihn als Mitarbeiter in die MB-Dienststelle.
Ebenso war ihm die Ausbildung der jungen Kolleginnen und Kollegen ein großes Anliegen, so dass er im Rahmen seiner Tätigkeit an der MB-Dienststelle das Praktikumsamt betreute. Wir freuen uns am heutigen Tag auch einen Weggefährten aus dem Praktikumsamt begrüßen zu können: Seinen Vorgänger im Amt, Herrn Realschulkonrektor a. D. Martin Böhmer.

Ein Blick in den Personalordner verrät, dass Herr Böhm sich auch in vielfältiger Art und Weise fortgebildet hat:
Der Computer war bei ihm in besten Händen, egal ob als Stundenplanmacher, als Verantwortlicher für den Vertretungsplan oder bei seinem besonders wertgeschätzten BRN, dem bayerischen Realschulnetz. Von Tagungen des BRN zurückkommend schwärmte er regelmäßig über neue „pfiffige Ideen“, die er gemeinsam mit seinen Teamkollegen umsetzen konnte. Ein treuer Wegbegleiter aus dieser Zeit hat heute auch den Weg zu uns gefunden, Herr Realschuldirektor a.D. Josef Bogar, ehemaliger Schulleiter am Frankenlandschulheim Schloss Gaibach.

Mit Wirkung zum 01.08.2003 wurde Herr Böhm zum zweiten Konrektor an der Jakob-Stoll-Realschule in Würzburg ernannt, im Februar 2004 erfolgte dann die Versetzung an den Dienstort Kitzingen. Hier erwartete Herrn Böhm dann u.a. der Neubau der Staatlichen Realschule Kitzingen, den er von Beginn an maßgeblich mitbegleitete.

Eigentlich wäre unser Jubilar ja schon zum Februar 2018 aus dem aktiven Dienst ausgeschieden, denn nicht zuletzt die Urkunde vom November 2017 zeugt von einer mittlerweile 40 jährigen Jubiläumsdienstzeit und großem Einsatz und Engagement.
Aber seine Abschluss-Schülerinnen waren ihm ans Herz gewachsen und so hat er sich nach 40 Jahren als Beamter beim Freistaat Bayern nun auf der Zielgeraden eingebogen noch einmal als Angestellter bei der Regierung von Unterfranken in die Arbeit gestürzt und seine beiden BWR Abschlussklassen 10b und 10c erfolgreich in die Prüfung 2018 geführt.

Sehr geehrter Herr Böhm, l
ieber Richard,
ich kann mich noch genau erinnern, als Du mich im August 2013 bei Nacht und Nebel, denn offiziell durfte es mich ja noch nicht hier in Kitzingen geben, da noch die Einspruchsfrist der Mitbewerberinnen und Mitbewerber lief, durch das Schulhaus vom Keller bis zum Dachgeschoss geführt hast.
Schon hier war Dir Deine Begeisterung und Hingabe an Deine Schule anzumerken. So hat Deine Schule auch von Deiner führenden Vereinstätigkeit in der Vorstandschaft des Rudervereins profitiert, mit dem Ergebnis der noch heute bestehenden Kooperation im Wahlunterricht. Mit dem 20.07.2018 – dem Tag der Verabschiedung unserer 10. Klassen -  bist Du nun offiziell aus dem Dienst ausgeschieden und in den wohlverdienten Ruhestand eingetreten.

Ich darf Dir im Namen der gesamten Schulfamilie Deiner Realschule Kitzingen, aber auch ganz persönlich, für den Unruhezustand alles Gute, Gesundheit und Gottes Segen wünschen. Du weißt, die Türen des Schulhauses  stehen für Dich immer sperrangelweit offen und wir freuen uns, wenn Du uns einen Besuch abstattest.

Vielen Dank für Deinen Einsatz für die uns anvertrauten Schüler*innen sowohl im unterrichtlichen Bereich in deinen Fächern Wirtschaftswissenschaften, Geographie und Informatik, aber auch weit darüber hinaus z.B. im Bereich der Schulleitung, und das über mehr als 4 Jahrzehnte hinweg.


Am Ende der Veranstaltung zeigte sich Herr Böhm sichtlich gerührt und freute sich bei leckeren Häppchen über ein lockeres Beisammensein im Mehrzweckraum. Diese wurden gewohnt liebevoll von unserer guten Küchenfee Frau Ruhl und ihren fleißigen Helfern angerichtet.

Text, Fotos: E. Anselm

Füge Dich der Zeit, erfülle Deinen Platz / und räum ihn auch getrost: Es fehlt nicht an Ersatz.
Friedrich Rückert (dt. Schriftsteller)