Staatliche Realschule Kitzingen
Layout Element
 Home >> Aktuelles >>

Abschlussfahrt 10a/c

Dolce Vita am Lago di Garda

Am Montag, den 17.09.2018, begaben wir uns mitten in der Nacht auf die lange
Reise zum Gardasee in Italien. Beim Einsteigen wurden wir herzlich von unserem Busfahrer, der uns die nächsten Tage begleiten sollte, begrüßt.

Nach vielen Stunden Fahrt machten wir einen Zwischenstop in dem Ort Garda, in
der man am wunderschönen See entlanglaufen, Souvenirs kaufen und etwas Essen
gehen konnte -vorzugsweise natürlich Pizza. Danach setzten wir unsere Fahrt nach
Bardolino zum Campingplatz Cisano fort. Endlich angekommen, wollten wir unsere
Zimmer beziehen, jedoch stellten wir fest, dass die Mobile Homes etwas kleiner
als erwartet waren. Doch wir ließen uns die Stimmung davon nicht verderben. Frau
Leppich hatte doch ,,Gute Laune‘‘ auf unserem Packzettel notiert. Als das
erledigt war, machten wir es uns gemütlich. Viele von uns gingen noch einkaufen,
um etwas zu kochen. Am Abend saß der Großteil der Klasse gemeinsam auf der
Terrasse, auf der wir etwas miteinander spielten oder uns unterhielten. Auch
eine Tee Party, die sich großer Beliebtheit erfreute, wurde veranstaltet. Seit
dem ersten Tag fand sie jeden Abend wieder statt.

Am Dienstag fuhren wir nach dem Frühstück mit einem Schiff nach Venedig. Dort
angekommen, waren wir alle begeistert von dieser traumhaften Stadt. Zuerst
hatten wir eine halbe Stunde lang Freizeit, in der wir die Stadt selbst erkunden
und ein Eis essen gehen konnten. Darauf folgte eine Stadtführung, bei der wir
viel über Venedig erfahren konnten. Bevor wir die Rückreise antraten, aßen wir
noch alle zusammen im Hard Rock Café zu Abend. Wir hatten die Auswahl zwischen
verschiedenen Burgern und einem Sandwich. Das leckere Essen genossen wir, manche von uns kauften dort noch ein Andenken wie einen Teddy oder ein T-Shirt.

Am Mittwoch machten wir einen spannenden Ausflug nach Verona, der uns sehr gut
gefiel. Die uns eingeräumte Freizeit eröffnete die Möglichkeit, in zahlreichen,
sich dort befindenden Läden shoppen zu gehen oder in einem Restaurant oder Café
zu entspannen. Darauf folgte eine Stadtführung, bei der wir viel über Verona und
die Geschichte von Romeo und Julia erfuhren. Wir sahen beispielsweise das 2000
Jahre alte Amphi Theater Arena di Verona sowie den Balkon, auf dem Julia auf
Romeo gewartet haben soll. Mit vielen Shoppingtaschen im Gepäck stiegen wir am Abend wieder in den Bus und fuhren zurück zum Campingplatz.

Donnerstags unternahmen wir noch eine letzte kleine Schiffsreise von Salo nach
Sirmione, auf der die uns zur Verfügung stehende Freizeit ausgedehnt wurde. Wir
schlenderten in kleinen Gruppen durch die Stadt. Viele gingen an den Strand,
schwammen eine Runde und genossen die warme Sonne. Wieder am Campingplatz
angekommen, packten alle ihre Sachen für die am nächsten Tag folgende Abreise.

An unserem letzten gemeinsamen Tag putzten wir (!) früh am Morgen alle unsere
Mobile Homes gründlich und fuhren nach dem Frühstück schweren Herzens zurück
nach Kitzingen. Viele sangen in der letzten Viertelstunde einige Lieder
miteinander, andere schämten sich etwas für die Liedwahl. Wir kamen gegen 19 Uhr
an und verabschiedeten uns alle voneinander.

Text: H. Oppelt (10c), Fotos: L. Leppich